Dienstag, 1. Juli 2014

iRobot Roomba 880

Ich war überglücklich als erfahren habe, dass ich an einem Produkttest teilnehmen darf und nur wenige Tage später durften wir unser neues Familienmitglied iRobot Roomba 880 begrüssen.


Darf ich vorstellen 

unser Robi



Neugierig und gang aufgeregt haben wir den Robi ausgepackt und uns erst einmal einen Überblick verschafft über den Inhalt des Paketes.

Folgendes beinhaltete der Lieferumfang:

• 1x iRobot Roomba 880 mit Zubehör

zum Zubehör gehörten
1 iRobot XLife-Akku
2 Virtual Wall Lighthouses (inkl. Batterien)
1 Home Base mit integriertem Ladegerät
1 Fernbedienung (inkl. Batterien)
1 Ersatz-HEPA-Filter

Zum Verteilen an Freunde, Familie, Kollegen und Bekannte:
• 10x iRobot Roomba Broschüre
• 10x Rabattcoupons 30% Rabatt

Nun war es an der zeit den Roomba ausgiebig zu testen. Das Handbuch kurz überflogen, wurde der Roomba auch schon auf seine erste Mission geschickt. 
Ganz unbeholfen drehte er seine ersten Runden in der Wohnung. Man hatte den Eindruck als wollte er erstmal die Gegend auskundschaften. Nach ungefähr zwei Stunden kehre Roomba zurück zu seiner Home Base. 
Für uns war das eine neue und gang amüsante Erfahrung. Fürs erste nicht schlecht, dachten wir und wollten nachsehen, ob er denn auch wirklich gesaugt hat. 
Der Behälter war VOLL!!! Tolle Arbeit!!!
Nun wurde das gut strukturierte Handbuch studiert und Roomba wurde so programmiert, dass er in unserer Abwesenheit selbständig die Wohnung saugt.
Ich muss sagen, ich war skeptisch ob alles auch so reibungslos klappen wird und wurde eines besseren belehrt. Roomba hat jeden Tag super Arbeit geleistet und ich war immer wieder erstaunt wie viel Staub er täglich gesammelt hat. Er hat Problemlos die unterschiedlichen Untergründe erkannt. 
Wir haben im Wohnzimmer eine Hochflorteppich und in dem Rest der Wohnung Laminat. Für Roomba kein Problem. Er erkennt die Untergründe sofort und schaltet in den richtigen Modus.

Auch auf dem Balkon hat er eine Super Arbeit geleistet.

 


Er hat sein eigenes System die Wohnung ab zufahren. Man muss es nicht verstehen, er macht das nämlich sehr gut und auf seine eigene Art und Weise klever. 
Der Geräuschpegel von den Roomba ist kleiner als von einem herkömmlichen Staubsauger ( mein Phillips). 

Ich hatte sorgen, ob Roomba evtl. zu schnell an die Möbel ran fährt und Spuren hinterlässt. Auch dass war nicht der Fall. Roomba erkennt Hindernisse und wird kurz davor langsamer uns stößt nur ganz sanft an der Möbel an, so dass keine Schäden zurückbleiben. 
Dadurch das er recht flach ist passt er auch mühelos unter das Bett und die Couch.
Auch flache Hindernisse wie Kabel oder das Bettstandbein sind kein Problem und werden von Roomba überquert ohne Stecken zu bleiben. Man sollte darauf achten dass die Zimmertüren nicht so einfach durch ein anstupsen zugehen, Roomba könnte sich dadurch im Zimmer einsperren :) 

Zusätzliche Funktionen: laut dem Projektfahrplan von Trnd: 


1. Automatisches Aufladen 


Der iRobot Roomba 880 reinigt bis zu 90 Minuten mit einer Akkuladung. Am Ende der Reinigungsphase kehrt er automatisch auf die Basisstation zurück, um sich für die nächste Runde aufzuladen.
Bei uns hält Roomba locker 120 Minuten bis er zurück zu seiner Station fährt

2. Reinigung „On the Spot“
Du möchtests gezielt da reinigen lassen, wo etwas verschüttet wurde? Wenn Du den Spot-Knopf drückst, 
saugt der iRobot spiralförmig innerhalb des Gebietes, in dem er gebraucht wird.
Es funktioniert wirklich!!!!!

3. Für verschiedene Böden 
Der Roomba ist flexibel und passt sich automatisch an verschiedene Böden an.
Reibungslos!!

4. Saubere Abluft 
Der Roomba 880 ist dank seines HEPA-Filters bestens für Allergiker geeignet.

5. Sorgsam mit Mobiliar 
Der Roomba weiß, wann er sich Deinen Möbeln nähert und verlangsamt die Fahrt. Die „Soft-Touch Bumper“ sorgen dann dafür, dass sie nur leicht berührt werden.

Zum Zubehör gehörten ebenso 2 Virtual Wall Lighthouses. 

      Virtual Wall Lighthouses unterstützen den Roomba bei der Navigation durch Ihre Wohnung. Sie werden automatisch aktiviert, wenn der Roomba ein- oder ausgeschaltet wird. Mithilfe der Modusauswahl können Sie das Gerät in den Virtual Wall-Modus oder den Lighthouse-Modus versetzen.Im Virtual Wall-Modus wird eine unsichtbare "Wand" aktiviert. Diese Barriere kann der Roomba niemals überschreiten, sodass er effektiv von bestimmten Bereichen ausgesperrt wird.Im Lighthouse-Modus wird die Navigation des Roomba unterstützt. Dazu wird eine unsichtbare "Tür" aktiviert. Zu Beginn des Reinigungszyklus kommuniziert der Roomba per Funk mit allen Lighthouses und zählt dann während des Reinigungsdurchgangs, wie viele er passiert hat. Wenn die Reinigung aller Räume abgeschlossen ist (ca. 25 Minuten pro Raum) oder der Akku bald erschöpft ist, öffnen die Lighthouses ihre "Türen" und leiten den Roomba zur Home Base zurück.

Wir haben die beiden mitgelieferten Virtual Wall Lighthouses aufgestellt und leider hat es bei uns nicht so funktioniert wie in der Beschreibung.
Wir haben die Virtuelle Wand an die Badezimmertür gestellt damit er da nicht rein fährt und sich nicht wieder einsperrt. Das hat dann schon mal ganz gut geklappt, da er nicht in die nähe der Tür gekommen ist. Das Problem war aber, dass er über den Flur, vorbei an der Tür auch nicht fahren wollte und somit währen Wohnzimmer und Küche für Ihn unerreichbar.
Wir werden aber nicht aufgeben und es demnächst noch einmal versuchen!!

Fazit: Mittlerweile ist Roomba für mich unverzichtbar. Er nimmt mir jede Menge Arbeit ab und seine Saugleistung ist enorm. Meine Skepsis wurde vollkommen ausgeräumt und ich will Roby bei uns im Haushalt nicht mehr missen wollen.

PS: Nicht nur wir sind angetan ;)

Zu erwerben ist Roomba in jedem Elektromarkt (z.B Saturn, Media Markt) für 729,00 €.
Vielen dank an trnd.com für die Möglichkeit an den tollen Produkttest teilnehmen zu dürfen und an http://www.irobot.de/ für die Entwicklung solch fantastischen Haushaltshelfer!


An dieser Stelle möchte ich eine Ergänzung zu den Erfahrungen mit Roomba machen.
Heute als ich nach Hause kam, stand Roomba mitten im Wohnzimmer auf dem Teppich mit dem Fehler "2". Dabei sollte man das Bürstengehäuse öffnen und die Bürsten säubern.
Als ich den Roomba umgedreht habe sah ich folgendes:




Eine Bürste ist abgerissen :(
Zum Teil war die Bürste noch in dem Bürstengehäuse drin.
Wirklich schade. Leider kann ich nicht mal sagen woran es lag und werde den Roomba jetzt die Nächsten tage mal nicht unbeabsichtigt los lassen.