Sonntag, 9. November 2014

Hebron Clever Dock Multimedia Hub


Über Leicke-Friends durfte ich die Hebron Clever Dock Multimedia Hub testen. 
 In der heutigen Zeit ist es undenkbar ohne die Smartphones und diversen anderen Elektrogeräten seinen Alltag zu meistern. Wir sind ständig in Verbindung  mit Freunden und Familie über alle möglichen Apps. Sei es über den Kalender oder über die Messenger.


Durch solche zusätzlichen Geräte wie die Clever Dock versucht man die Nutzung dieser Geräte zu optimieren und die Vernetzung noch perfekter zu machen. Der Wunsch von vielen ist, dass man die Medien aus einem Gerät nutzen kann und nicht noch viele andere besitzen muss.
Ich habe die Dockingstation für meinen Samsung Galaxy S4 genutzt. Das CleverDock erweitert die Fähigkeiten von dem Smartphone. Es ermöglicht die Nutzung von gleichzeitig mehreren USB-Geräten (Tastatur, Maus, USB-Stick und externe Festplatte. Durch den HDMI-Anschluss kann man die Funktion des externen Monitors nutzen. Desweiteren verfügt die Dockingstation einen Audio-Ausgang zum Anschluss eines externen Verstärkers oder HiFi-Anlage. 

Auch die Nutzung als „Telefon“ ist in der Dockingstation weiterhin möglich. Das Smartphone schaltet beim wählen einer Telefonnummer welche man entweder vorher per Tastatur eingetippt hat oder mit der Maus in den vorhandenen Kontakten angewählt hat, automatisch in den Freisprechmodus. Alle Funktionen wie Textverarbeitung, Kalendereinträge und die Verwaltung von Ordnern ist damit ebenfalls machbar.
Somit wird das Smartphone zu einem mobilen Computer. Währen der Nutzung in der Dockingstation wird das Smartphone geladen. Dazu ist der mitgelieferte USB Kabel anzuschließen.
Optisch ist die Dockingstation ganz gut. Ist ganz schlicht gehalten und nicht zu groß. Es ist recht leicht und hat oben sowie unten einen Teil aus schwarzem Plastik. Oben lässt sich eine kleine Klappe öffnen unter der sich der Docking Anschluss verbirgt. Rechts an der Seite befinden sich zwei USB-Steckplätze. Links ein weiterer USB-Steckplatz sowie ein SD Karten Steckplatz. Hinten an der Station finden man den Audio-Ausgang, Mikro-USB Anschluss und den HDMI Anschluss. Es sind also reichlich Steckplätze vorhanden. Die Verarbeitung ist ganz gut und wirkt nicht billig.

TECHNISCHE DATEN
Eingangsspannung 5V
Eingangsstrom Je nach Konfiguration, mind. 1 A
Anschluss USB 3 x USB 2.0
Kartenleser SD, SDHC bis 32 Gbyte
USB-Datenträger USB-Sticks bis 32Gbyte, externe Festplatten
mit eigener Stromversorgung Fat32, extFAT
Audio-Ausgang 3,5 mm Stereoklinke
HDMI-Ausgang Bis 1080p, 1920x1080 Pixel
Kompatibilität Galaxy S4, Galaxy S3, Galaxy Note 2
Betriebstemperatur 0°C ~ 40°C
Zulässige Luftfeuchtigkeit 10 ~85 % relativ
Lagertemperatur -20°C ~ 60°C

Bei der ersten Verwendung wurde das Smartphone mit dem Laptop verbunden. Die Clever Dock wurde sofort erkannt. Problemlos funktionierte auch der Anschluss von Tastatur und Maus. Die Station ist praktisch, wenn man etwas was sich auf dem Smartphone befindet, auf den Fernseher oder Laptop zeigen möchte. Durch den HDMI Anschluss funktioniert die Übertragung problemlos. Dazu kann man die Maus und die Tastatur anschließen und schon hat man einen kleinen Computer J


Wir sind mit der Dockingstation zufrieden und werden Sie weiterhin nutzen.


Wir bedanken uns bei Leicke  für den Test. Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.