Freitag, 24. Oktober 2014

Ölz Der Meisterbäcker

Ganz Überraschend erhielten wir ein Paket von der Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH.


Im Paket waren je ein Ölz Nuss- und Mohn-Strudel mit je 350 g.
Bei dem Anblick, möchte man doch sofort reinbeißen :)
Der Hersteller Ölz war uns bis dahin völlig unbekannt. Daher erkundigten wir uns erstmal über Ölz und die Produkte der Bäckerei.


Die Backwarenmarke existiert als österreichischer Familienunternehmen seit über 75 Jahren. In Österreich liegt die Markenbekanntheit bei 96 %. Der Marktanteil ist enorm und wird auch weiter ausgebaut. Die Marke Ölz versucht sich nun auch in anderen europäischen Ländern zu etablieren.

Die Firma ölz legt einen großen Wert auf die Soziale Verantwortung und engagiert sich in Zahlreichen Sozialen Projekten.

Bei der Herstellung der Backwaren achtet Ölz auf die allerhöchste Qualität. Die entwickelten und über Jahre überlieferten Rezepte werden von Bäcker-Generation zu Bäcker-Generation weitergegeben. Mehr als 100 Bäckermeister, Bäcker, Konditoren und Konditormeister kümmern sich darum, dass die besten Rohstoffe nach genauer Einhaltung dieser Rezepte und aller Qualitätsrichtlinien verarbeitet werden.

 Es werden 7 Qualitätsgebote verfolgt: 

 - Die allerbesten Rezepte
 - Die hochwertigsten Zutaten
 - Nur Eier aus Bodenhaltung
 - Keine gentechnisch veränderten Rohstoffe
- Umfassendste Qualitätskontrolle
- Transfettsäuren unter 1,0%
- Höchste Hygienestandards

Die Produktvielfalt deckt folgende Kategorien ab: 

 - FFrühstück
 - Kaffeepause
 - Kleingebäck
 - Schnittbrot
 - Toast
 - Sandwich
 - Saisonprodukte

Somit ist wirklich für jeden etwas dabei. 

Der Mohn-Strudel hat uns nicht geschmeckt. Die Füllung ist sehr reichlich vorhanden. Der Teig ist leicht und locker beim kauen allerdings wird er mit jedem bissen eher etwas Gummiartig.

Der Strudel ist laut Verpackung mit Honig verfeinert. Den Geschmack von Honig kann man nicht direkt rausschmecken.

Für mein Geschmack ist der Strudel zu süß und konnte nur Optisch überzeugen. Geschmacklich leider nicht..



Der Nuss-Strudel war geschmacklich etwas besser als der Mohn-Strudel.

Es war für mein Geschmack auch etwas zu süß aber man konnte die Nüsse rausschmecken.

Optisch sieht er sehr lecker aus. Bei dem Teig ist leider das gleiche Problem wie bei dem Mohn-Strudel.